Montañas del Fuego

Fenster Mirador del Río (Foto: Jutta)
Privatphoto (Foto: von Rina)
Manrique-Haus in Haría (Foto: Gisela)
Mirador (Foto: Guido)
Timanfaya von Ralf
Timanfaya von Ralf
Zum Weltkulturerbe erhoben wurde unsere Insel im Jahre 1993 und seid 1994 gilt sie auch noch als "Besonderes Vogelschutzgebiet".

Manrique: "Ich möchte der Erde ihre Harmonie entlocken, um sie mit meinem Gefühl für die Kunst zu verschmelzen." 1970  wird "El Diabolo", das Restaurant in den Feuerbergen errichtet.

Während des großen Vulkanausbruches vom 1. September 1730 sind sie entstanden, mit einigen Unterbrechungen dauerte er bis zum 16.April 1736. Im Jahre 1824 war der letzte Vulkanausbruch. Am 09.August 1974 wurde das 5.107 Hektar große einzigartige Areal, mit einem Landschaftsbild voll Ehrfurcht gebietender Erhabenheit, zum Nationalpark Timanfaya erklärt, eine Neuordnung erfolgte am 25.März 1981.

Restaurant ( 12-15:30 h ) mit Steaks vom Vulkangrill. Die Toiletten sind wie immer bei Manrique liebevoll bis sehenswert gestaltet.

Täglich geöffnet : 9 – 17:45 h, letzte Busfahrt 17 h, 8€.

Centro de Visitantes de Mancha Blanca organisiert die Tremesana-Wanderung. Max. 8 Personen erleben umsonst ein kostenloses Naturschauspiel. Mit englischen oder spanischen Führern durch den grandiosen Nationalpark. Anmeldung erforderlich, mindestens 2 Wochen vorher : 928 118 042 + www.reservasparquesnacionales.es.