Hibiskus

Königin der Nacht (Foto: Gisela)
Bitumenklee (Foto: Gisela)
und ich wachse doch (Foto: Gisela)
Trockene Schönheit (Foto: Wilfried)
Giftig (Foto: Wilfried)
Feldblume (Foto: Jutta)
Erbse (Foto: Jutta)
Geranium (Foto: Jutta)
Indischer Flieder (Foto: Gisela)
sonnig (Foto: Heike)
Convolvulus althaeoides ssp. althaeoides  (Foto: Gisa)
Crinum sp. "River Lily" ? (Foto: Gisa)
Rutenkraut (Foto: Gisa)
Hibiscus
Hibiscus von Gisela

Hibiscus – auf Deutsch Eibisch – Malvaceae - Malvengewächs - mit etwa 200 bis 300 Arten- und keine davon ist giftig!. Er ist hauptsächlich in den wärmeren Gebieten der Welt verbreitet. Schön ist er, gehört zum Kanarenurlaub einfach dazu - für das Gemüt und als Ansteckblume. Doch gesund ist er auch noch! Ein Tee mit den exotischen Blüten schützt die Gefäße ähnlich gut wie Rotwein, ist antioxidativ und regt die Kollagenproduktion an. Pink ist wirklich beautiful: positiver Einfluss auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen und  Cholesterinwerte. Inhaltsstoffe wie zellschützende Flavonoide, Phytosterole und bis zu 30% Fruchtsäuren. Für die Schönheit: aus zerkleinerte Hibiskusblätter, in Wasser aufgekocht, erhält frau eine dunkle Paste mit straffender und reinigender Wirkung. Blüten tee: fördert Durchblutung, belebt einen müden Teint und gleicht Mischhaut aus.