Fischvergiftung

Aspragus (Foto: Elisabeth)
Sonnenuntergang (Foto: )
Grüne Wanderung (Foto: Wilfried)
das ist sie, unsere Insel (Foto: Jutta)
ins Schwärmen kommen... (Foto: Guido)
Kräuterspaziergang Februar 2015 (Foto: Gisa)
Monte Corona mit Sahnehäubchen - von Gerhild (Foto: Gerhild)
Famara (Foto: Ralf)
Sukkulentenwald (Foto: Ralf)
Nach dem Regen (Foto: Rainer)
Lanzarote-Farben (Foto: Angelika)
Fischtheke
unter 15 kg kein Problem

Frischer Fisch im idyllischen Strandlokal ist auch nicht mehr das, was es früher mal war. Alle Raubfische, deren Gewicht über 15 kg liegt, können eine Vergiftung verursachen: Ciguatera. Ursprünglich ist ihr Verbreitungsgebiet in den Tropen, naja Malariamücken gibt es auch schon wieder am Rhein. Eine Gefahr besteht bei illegal verkauftem Fisch - der vom Veterinär untersuchte Fisch ist unbedenklich. 16 Fälle wurden im Laufe des Jahres 2012 gemeldet. Bernsteinmakrele war die verseuchte Sorte, Muränen, Snapper, Barrakudas oder einige Barscharten können auch befallen sein.