Ananas

Königin der Nacht (Foto: Gisela)
Bitumenklee (Foto: Gisela)
und ich wachse doch (Foto: Gisela)
Trockene Schönheit (Foto: Wilfried)
Giftig (Foto: Wilfried)
Feldblume (Foto: Jutta)
Erbse (Foto: Jutta)
Geranium (Foto: Jutta)
Indischer Flieder (Foto: Gisela)
sonnig (Foto: Heike)
Convolvulus althaeoides ssp. althaeoides  (Foto: Gisa)
Crinum sp. "River Lily" ? (Foto: Gisa)
Rutenkraut (Foto: Gisa)

Wenn sie duftet ist sie reif - zum genießen. Sie lassen sich am Stielansatz etwas eindrücken, die Kronblätter leicht herauszupfen., die Schale ist gelb-braun ohne grüne Stellen. Hängend soll sie nachreifen, beim Liegen bilden sich Druckstellen. Der untere Teil ist meist süßer als der obere - also gerecht teilen! Der Länge nach, sonst hat einer das Süße, der andere arme Tropf den sauren Anteil.

Unter Folie mit z.B. Apfelhälften, kann das Äthylen-Gas, welches den Früchten entweicht, die Pflanze zum Blühen bringen.  

Platzbedarf etwa 1,80x1,80m. Im TV-Bericht standen die Pflanzen in Thailand im Abstand von ca. 60cm.

Kultiviert wird über 1,5 Jahren. Nach ca. 1 Jahr erscheint der Blütenansatz in der Mitte.

Wenn die Frucht ca. 8-10cm hoch ist, wird oben der Wachstumkern herausgebohrt damit die Kraft in die Frucht geht. Nach der Ernte kommt ca. 4 Monate später noch eine Frucht nach. Danach lohnt sich die Pflanze nicht mehr, aber wir haben ja die neue schon angewurzelt im Topf!