Vorsicht bei Vollmond

Schlammweg
Wildwasserbahn auf Lanzarote

nicht vor den Werwölfen muss man sich hier auf der Insel in Acht nehmen, sondern die Wetterschwankungen sind nicht zu unterschätzen an den Tagen und Nächten um Voll- und Neumond herum: da liegt man im November am Strand, denkt an Grillen und ein kühles Bierchen oder ein Bad im Meer - oder beides und dann zieht unbemerkt eine Wolke auf. Erst wenn sie schwarz über einem droht, erkennt man den Ernst der Lage! Einen Platz mit dichtem Dach suchen, möglichst eine Espressomaschine in der Nähe, mit Buch bequem machen - es könnte dauern bis die 150l Wasser pro qm unten sind. Manchmal geht das auch arg schnell, wie aus Kübeln wird man begossen - aber auch dann braucht der Gast Zeit und Geduld, denn irgendwo ist bestimmt mal wieder eine unbeachtet gebliebene Untiefe mit Wasser vollgelaufen.  Einen Einlauf sucht der Betrachter dort umsonst - wolkenbruchartige Regenfälle kommen so selten vor und es fließt auch ja irgendwann von selbst wieder ab...... Der Verkehr kommt spätestens an der nächsten Brücke zum Erliegen - am Besten dort im Trockenen bleiben, wo man grade ist.