Autonomes Finanzsystem der Kanaren

- es läuft 2014 aus. Die Verhandlungen sind im Gange um sicherzustellen, dass auch weiterhin die Subventionen fliessen. Ansonsten würden nach Wirtschaftsexperten-Meinung die Lebenshaltungskosten um 25-40% steigen. Den größte Batzen verschlingt der öffentliche Transport und die Strom und Wasserversorgung. Wenn man weiss, dass auf Lanzarote immer noch mit Diesel-Kraftstoff Wasser entsalzt und Strom erzeugt wird, wundert das nicht. Auf Hierro waren die Bürger schlauer, dort hat man sich auf alternative Energien besonnen. Auf Lanzarote repariert man lieber auf Deibel komm raus Motor-Antiquitäten. Windräder stehen zwar auf dem Berg, aber nur zum Ansehen. Es gibt kein Kabel zum Netz......?